BUND Kreisgruppe Plön

Blumen für die Fledermäuse

01. April 2022 | BUND Ortsgruppe Schwentinental, Fledermäuse, Lebensräume

 (Annette Hinz / Annette Hinz)

Vor dem Gebäude der Stadtwerke Schwentinental stehen 2 umrandete Beete. Früher wuchsen hier gefüllte Rosen und Ziergehölze. Auf Nachfrage durften wir diese Beete mit Pflanzen für Fledermäuse neu bestücken, um den Bürgern Anregungen geben zu können, wie man diesen Lebewesen in seinem Garten helfen kann.
Pflanzen für Fledermäuse? Die fressen doch ausschließlich Insekten. Stimmt. Aber Insekten brauchen auch Nahrung und dies in Form von Pflanzen.  Und so haben wir vor einigen Jahren diese Beete umgestaltet. Die jährliche Pflege wird ebenfalls von uns übernommen.

Bevorzugen sollte man natürlich heimische Pflanzen wie die „Weiße Lichtnelke“, die „Nachtviole“, das „Seifenkraut“ oder die „Wegwarte“.
Aber auch der „Oregano“ oder der „Phlox“ ziehen die Nachtfalter mit ihrem Duft magisch an.
Informieren Sie sich gerne auf den Seiten des BUND, z. B. unter „Garten für Fledermäuse“.

Wenn nun die Sonne höher steht und ihre warmen Strahlen den Boden erreichen, erwachen die Insekten aus ihrer Winterstarre. Dies ist der früheste Zeitpunkt, zu dem man beginnen sollte, die vertrockneten Stängel des letzten Jahres abzuschneiden, die als Winterschutz für unsere Insekten dienten. Meist haben dann auch schon viele Blumen neue Blätter ausgetrieben.

Tatsächlich haben wir schon in einem Jahr bei den Arbeiten Raupen des „Mittleren Weinschwärmers“ gefunden. Ein wunderschöner beige/rosafarbener Nachtschmetterling.


Annette Hinz

Zur Übersicht