BUND Kreisgruppe Plön

Frosch(t)räume in der Postseefeldmark

Frosch(t)räume in der Postseefeldmark

Schon zu Beginn der 1960er Jahre beobachtete man bundesweit einen Rückgang von Fröschen, Kröten, Unken und anderen Amphibien. Viele dieser heimischen Arten stehen momentan auf der Roten Liste. Einer von vielen Gründen bezüglich des Rückgangs der Amphibien (dt. Lurche) ist die Vernichtung von Laichgewässern. Dazu gehören flache Gewässer wie u.a. Tümpel und Teiche.

Auch in der Postseefeldmark hat man einen Rückgang der Lurche festgestellt.
Somit wurden im Winter 2005 in der Postseefeldmark zwei flache Gewässer zur Förderung von Amphibien, insbesondere auch seltenerer Arten wie Knoblauchkröte und Laubfrosch neu angelegt.
Diese Laichgewässer sollen die Situation der Lurche langfristig sichern und verbessern, ebenso wie für viele andere Pflanzen und Tiere der Postseefeldmark.


Yardena Baule

Kontakt

BUND Natur-, Umwelt- und Abfallberatungsstelle Preetz (Sabine Untiedt)


Kirchenstrasse 15 24211 Preetz E-Mail schreiben Tel.: 04342 5960